Spielregeln erfinden macht Spaß!

Acht Regeln sind nicht genug? Dann erfinden sie doch selber welche!

Nehmen sie irgend ein Kartenspiel, dass ihren Kindern gefällt und versuchen sie, dessen Regeln auf die NumNum-Karten anzuwenden. Genau so sind Romme, Patience und Tadika entstanden. Kinder sind hier sehr erfinderisch.

Wenn sie eine interessante Spielregel gefunden haben, dann schicken sie sie per email an kontakt@numnum.de - vielleicht wird es das neunte NumNum-Spiel. Natürlich wird ihr Name als Erfinder genannt.

In einer Spielrunde auf dem Spielmarkt Remscheid, verdeckte die Spielerin, die nach mir kam, eine ihrer Karten. Sie wollte die Karte nicht zeigen, denn es war ihr klar, dass ich keine passende Karte ablegen würde, wenn ich die Karte sehe.

Und schon war eine neue Spielregel geboren:

Ein Spieler darf eine seiner Karten verdecken, sobald der Spieler vor ihm an die Reihe kommt. Das trainiert zusätzlich zum 1x1 auch noch das Kurzzeitgedächtnis und bringt Tempo ins Spiel.

Probieren sie diese Zusatzregel beim 1x1-MauMau einmal selbst aus. Kleine Variationen halten das Spiel interessant. Voraussetzung ist nur, dass alle Mitspieler vor dem Spiel klären, welche Zusatzregeln gelten.

(c)2004 Alfred Schilken|aktualisiert am: 01.03.04|Impressum|Sitemap|Kontakt| powered by phpcms.
Translate this page with Google | Druckversion
Traduire ce site avec Google

Der NumNum-Newsletter bringt Tipps zum 1x1, neue Spielanleitungen und mehr.
4-6 mal jährlich. Kostenlos. Newsletter-Archiv